Beratung von Angehörigen von Menschen mit Behinderung, Pflegebedürftigkeit und/oder psychischer Erkrankung

Wenn ein Kind, die Eltern, Bruder oder Schwester oder andere nahe Verwandte eine Behinderung haben, Pflege brauchen oder psychisch erkrankt sind, verändert sich das Familiensystem. Oftmals gibt es eine Person, die sich besonders den Bedürfnissen der betroffenen Person annimmt, sie pflegt, Termine organisiert, Arztgespräche führt, den Haushalt übernimmt, Entscheidungen trifft, die Finanzen regelt und vieles mehr.

Da bleibt oftmals wenig Zeit und Kraft für andere Familienmitglieder, soziale Kontakte außerhalb, berufliche Ambitionen, eigene Bedürfnisse.

Menschen, die sich auf diese Weise um ihre Familienmitglieder kümmern, sind in Gefahr auszubrennen, zu vereinsamen und unter Umständen selbst zu erkranken.

In einer Beratung können Angehörige u.a.

  • über ihre Belastung sprechen und ihre Ängste benennen

  • einen Weg finden mit Schuldgefühlen u.ä. umzugehen

  • Strategien entwickeln, um wieder mehr Lebensfreude zu spüren

  • der eigenen Motivation auf den Grund gehen und Ressourcen gewinnen

  • Entscheidungen anbahnen

  • lernen, statt zu funktionieren, ihren Alltag wieder zu gestalten

  • Konfliktsituationen reflektieren und Lösungen entwickeln

 

Ziele der Beratung von Angehörigen:

  • Psychische und körperliche Entlastung

  • Erhalt bzw. Wiedergewinnung von individueller Lebensqualität

  • Maßnahmen zur Salutogenese

  • Burnout-Prophylaxe

  • Gewaltprävention

  • Trauerbewältigung

  • Gewinn von neuen Zukunftsperspektive

 

Neben meiner Berufserfahrung als Heilerziehungspflegerin bringe ich auch meine eigene Erfahrung als pflegende Angehörige ein.

Praxis Anne Rinklin

Theodor-Heuss-Str. 26

68535 Edingen-Neckarhausen

(zwischen MA und HD)

T. 0160 62 11 027

nachricht@anne-rinklin.de


Anrufen

E-Mail

Anfahrt